Verkaufsoffener Sonntag

Nutzen Sie das vielfältige Angebot an Boutiquen und Geschäften!
Genießen Sie die gemütliche Atmosphäre, gute Beratung und kaufen Sie ein - Sonntags!

Fruchtsaftkelterei Lammersiek

100 Jahre

Die regionale Obstvielfalt, traditionelle Rezepte und viel know-how sind die Zutaten für eine behutsame Erfolgsgeschichte. „Man hat das Gefühl, dass gerade in den letzten 5 Jahren das Geschäft noch einmal ganz neu sortiert und aufgestellt wurde.“. Claudia Himmelstoß, Chefin des Familien-betriebs Lammersiek in vierter Generation, blickt für uns anlässlich des einmaligen Jubiläums in den Rückspiegel. „Kaum war die Abfüllanlage modernisiert, folgte ein Jahr mit extrem schlechten Obst-Erträgen. Trotzdem wollten natürlich alle Kunden versorgt sein ...“. Nur durch Obst-Zukäufe und gegenseitige Unterstützung aus dem Kreis der Lohnmostereien überstand das Unternehmen die schwierige Zeit. Lediglich rd. 50 Tonnen Obst lieferten die Stammkunden bei Lammersiek und den anderen beiden Annahmestellen ab - dabei sind gut 200 Tonnen eine übliche Jahresmenge.
Doch spätestens im Rekordsommer 2018 machten sich die Investitionen in Technik, Räumlichkeiten und Mitarbeiter bezahlt: fast 300 Tonnen Obst wurden verarbeitet. Im Hochbetrieb liefen dann mehr als 5.000 Flaschen a 0,7 Liter pro Stunde durch die moderne Abfüllanlage. Natürlich war das nicht immer so; bei einem Rundgang durch den Betrieb kann man das behutsame Wachstum und den stetigen Ausbau der Anlagen fast greifbar nachvollziehen. In Kürze soll eine neue Transportleitung von der Kelter zu den Tankanlagen in Betrieb genommen werden. Diese technischen Belange betreut seit einigen Jahren Willi Waldmann, Claudias Ehemann. „Es braucht natürlich etwas Zeit, um den Produktionsprozess bis in die Details zu verstehen, aber dann zeigen sich auch die Potenziale.“, so Waldmann. Heute könne man eben auch größere Mengen in einem Produktionsdurchgang abfüllen, nachdem die Vorratshaltung und die Logistik optimiert wurden.
Und die größeren Mengen werden auch stetig nachgefragt. Viele Bausteine fügten Claudia Himmelstoß und Ihre Eltern im Vertrieb Stück für Stück zusammen, bis nun ein ausgewogener und stabiler Abnehmerkreis entstanden ist. Rund ein Drittel der Verkäufe läuft direkt in Bad Essen - der Rest geht an Stammkunden oder in den überregionalen Einzelhandel. „Die Kunden erkennen die Handarbeit, die Nähe zum Erzeuger und natürlich auch die Qualität an.“ sagt Claudia Himmelstoß nicht ohne Stolz. „Zudem konnten wir neben den Apfel- und Beerensäften auch Trendgetränke wie beispielsweise die Rhabarber-Schorle etablieren.“. So findet der Kunde heute ein vollständiges und abwechslungsreiches Fruchtsaft-Sortiment im Lammersiek-Angebot vor. Und für die kleinen Kunden, beispielsweise in den lokalen Kindergärten, werden sogar noch kleine 0,2L-Flaschen befüllt; oft auch noch mit „Picobello“, einer Eigenmarke aus den 60er Jahren. Die Mischung macht‘s eben. Im Namen des Bad Essener Gewerbevereins gratulieren wir sehr herzlich zu diesem besonderen Tag und wünschen für die kommenden Jahre weiterhin Weitsicht, Erfolg und das nötige Quentchen Glück! Herzlichen Glückwunsch zu 100 Jahren Lammersiek Fruchtsaftkelterei!
Jens Strebe